Freitag, 28. Mai 2010

Sonnenschein!

Heute schien tatsächlich die Sonne, so wunderbar. Ich hatte zwar nur ganz kurze Zeit -gerade mal 1 Stunde - gehabt in den Garten zu gehen, aber es war toll. Licht und Schatten, Sonne und paar Wolken und meine Irise fangen an zu blühen! Ich habe so darauf gewartet!

Donnerstag, 27. Mai 2010

Freudentanz

Diese Wandteppiche sind vor einigen Jahren entstanden. Heute wünsche ich mir mit denen, die Sonne zu uns.
Sie sind aus reine Merinowolle, auf eine Baumwollunterlage gefertigt und sind ziemlich groß - etwa 360x180 cm. Angefertigt habe ich sie für eine Ausstellung im Textilmuseum in Budapest. Die Technik heißt "Art Protis" und ist eine patentierte Technik aus Tschechien. 
 

Mittwoch, 26. Mai 2010

Gartenfestival Herrenhausen


Über das Pfingswochenende fand in Hannover das Gartenfestival-Herrenhausen statt.  Tolle Umgebung in den Herrenhäuser Gärten, schicke weiße Ausstellungszelte, 150 Aussteller, Pflanzenraritäten, Lifestyle, kulinarische Köstlichkeiten, feine Dekoartikel für Haus und Garten, Mode, Schmuck, feine Handarbeiten, Gartenmöbel, Programme für die Kids, Vorträge für die Eltern . Das Wetter machte auch mit, es gab viel Sonnenschein. Ich kam mit mehrere Tüten wundervolle Pflanzen für den Garten nach Hause und einige neue Ideen. Auf jeden Fall sehenswert. Es findet zweimal im Jahr statt, im Frühjahr und im Herbst.

Montag, 24. Mai 2010

Julias und Lillys Zimmer

Julias Zimmer in Asialook, aber es ist in ständige Veränderung. Das Deko ist natürlich  nur kurzfristig. Sonst herscht auf den Tisch auch mal Schulheftchaos.
Bei Lilly  Bäume und Poesie

Samstag, 22. Mai 2010

Gartengeburtstag- Rückblick


Trotz extreme Kälte und sehr junge Pflanzen, haben wir wenig Verluste. Unser Garten ist erwacht! Zum ersten mal für uns!
Dann kam der Schnee...
So sah es im Oktober aus. Wir waren sehr stolz und extrem Rückengeschädigt.
Nach 3 Monaten "Gartenreinigung", über 200 riesen Tüten Gartenmüll, stapelweise Waschbetonplatten, 89  beton Pflanzkübel, zerfrorene Gartenpumpen, kaputte Teichfilter  und, und, und hatten wir statt Dschungel eine Wüste und zwar wenige, aber immerhin einige Pflanzenschätze. Wir konnten Rasen säen.  Es war Ende September. 

Gartengeburtstag

Genau vor einem Jahr haben wir uns entschieden, einen eigenen Garten zu kaufen. Wir wohnen in einer schönen großen Altbauwohnug mit einem hübschen Gemeinschaftsgarten im Innenhof, die ich schon seit Jahren pflege. Das Gefühl aber,  sich im  im eigenen Garten unsere Pflanzenträume verwirklichen zu  können  ließ nicht nach.  Nach stundenlangen Spaziergängen  und Fahrradtouren in verschiedene Gartenanlagen,  fanden wir diesen seit 5 Jahren nicht mehr gepflegten, verlassenen, 550qm großen Garten mit Laube.  Es war Liebe auf den ersten Blick.  Obwohl es ein fast undurchdringliches Brennessel- Girsch- Goldroutendschungel war, wusste ich, dass er unser ist! 

Sonntag, 16. Mai 2010

Im Garten

Heute war zwar sehr windig, aber schien schön die Sonne, also gleich einen Gartentag eingelegt.  Es ist immer wieder schön zu sehen, wie schnell sich alles verwandelt, grünt und blüht,  obwohl es nicht mal richtig warm war. Tränende herzen, Salamonsiegel, Akeleien, Tulpen, viele Steingartengewächse und auch die Flieder und Schneeballbüsche, Azaleen, Rhododendren stehen in volle Blüte. Auch der Teich erwacht und die Seerosen zeigen ihre ersten Blätter, das Wollgras fängt an zu blühen und die Frösche genießen die Sonne.  Ich könnte Stundenlang einfach diese Frühlingspracht bewundern, aber meistens fange ich doch an Unkraut zu ziehen, denn sie wächst schneller als alles andere.

Freitag, 14. Mai 2010

Wartebereich

Dank einen lieben Freund von uns, bekamen wir diese Theaterstühle, die viele Jahre im cottbuser Jugendstiltheater dienten.  Jetzt stehen sie im "Wartebereich" in unserem Atelier.

Atelier Florentz

Unser Atelier. Hier sind schon wunderschöne Mappen entstanden, die den Eintritt in viele deutsche und internationale Design und Kunsthochschulen gewährten. Nachwuchs willkommen!

Dienstag, 11. Mai 2010

Emils Zimmer

Bei Emil sind die Rehe und Hirsche eingezogen.

Lillys Zimmer


Ein alter Poesiespruch von der Oma meiner Freundin ziert jezt die Wände von Lilly.

Samstag, 8. Mai 2010

Pinnwand


Eine Arbeit aus meiner Textilcollection. Wenn keine Zettel dranhängen, dient es einfach als Bild weiter. Funktion und Ästhetik spielen eine wichtige Rolle bei meinen Entwürfen.

Frühlingsgefühle




Ich liebe die weißen op-art Vasen der 60-er Jahre und sammle sie seit einigen Jahren. Die Sammlung ist mittlerweile auf über 50 Stück gewachsen. In der Gruppe kommen die verschiedene Muster, Formen, und Größen am besten zur Geltung. Ich dekoriere sie manchmal mit einigen Blütenwzeigen aus dem Garten.